guterMontag Michael Putzlocher Fotografie
Fotograf Michael Putzlocher

Portraits von Orten

Sonnkarköpfl

Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Almboden Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Almrausch Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Blume Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Hohe Munde Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Aussicht Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Aussicht auf Telfs Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Alpen Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Sonnkarköpfl Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Sonnkarköpfl Gipfelkreuz Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Gipfelbuch Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Telfs Panorama Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag MiPu Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Schafe Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag Schaf Michael Putzlocher Fotograf in Telfs guterMontag gespritzter JohannIch sitze also gegen Mittag vor meinem Laptop und schau aus dem Fenster. Irgendwoher kommt der Gedanke „da könnt ich heute raufgehen“. Eine Stunde später der nächste Gedanke „oh verdammt, vielleicht muss ich da heute wirklich rauf“. Um 14:00 sitze ich im Auto und fahre Richtung Pfaffenhofer Alm. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich dafür bedanken, daß man bis zur Alm fahren kann und ich mir so den langweiligen Weg durch den Wald erspare.

Die Alm ist gut besucht aber ich lass sie rechts liegen, gehe über den Almboden und entdecke das eine und andere Blümchen. Eine gute Möglichkeit, die erste Wanderung im heurigen Jahr mit Fotografieren zu verlangsamen. Dann wird’s für mich steil und mein Herzchen läuft Amok. Irgendwie machen sich meine Fitnessstudioabstinenz und das viele Sitzen vor diversen Computern bemerkbar, und das mehr als mir lieb ist.

Ich erreiche das Waldstück – da gibt es Schatten und schöne Ausblicke. Irgendwann ist der Wald aus und Überraschung – auch hier gibt’s schöne Ausblicke. So ist das als Fotobegeisterter – man sieht etwas, das einem gefällt und macht ein Bild. Zehn Meter später sieht man das selbe nochmal aber ein bisschen anders, also noch ein Foto. Das kann sich bis ins Unendliche wiederholen und führt dazu, daß man wieder zuhause bei der Auswahl des besten Fotos schon mal die Nerven wegwirft, wenn man nicht zwischendurch auch mal ein paar Bilder gelöscht hat.

Auch nach dem Wald geht es bergauf aber ich seh schon das Gipfelkreuz. Ich erinnere mich, daß nur weil ich den Gipfel sehe, das nicht bedeutet, daß ich schon da bin und es immer weiter ist, wie es aussieht. In mich hinein fluchend komme ich aber dann doch oben an und schreibe ins Gipfelbuch, daß ich keine Kondition habe – es geht wenig über Ehrlichkeit, besonders mit sich selbst. Tja und dann passiert das, was mich immer wieder dazu bringt auf diese verdammten Steinhaufen zu steigen, von denen es bei uns so viele gibt – Ruhe, Entspannung, „drüber-stehen“ und Schönheit, wohin mein Auge blickt. Ich bleibe lange bevor ich den selben Weg wieder runter zur Alm gehe. Unten angekommen gönn ich mir den Klassiker, einen gespritzten Johann und bin von den günstigen Preisen überrascht. Es sind noch zehn andere Gäste hier. Getrunken wird wohl ausschließlich Bier und Schnaps. Ich gehe mal wohlwollend davon aus, daß hier niemand außer mir mit dem Auto ins Tal fährt. Wenig später bin ich wieder in Telfs. Nach einer Dusche geht’s noch zu zwei entzückenden Menschen, die mich und meine bessere Hälfte zu einem großartigen Abendessen eingeladen haben.

Zusammenfassend möchte ich anmerken, daß der Durchschnittstiroler wahrscheinlich locker in einer Stunde oder weniger auf das Sonnkarköpfl gehen kann aber ich war noch nie Durchschnitt. Auf jeden Fall kann man mich heuer sicher wieder öfter da oben antreffen, denn mein Plan ist heuer mal die große Runde zu machen – Sonnkarköpfl, Schafmarebenkogel, Hocheder und Narrenkopf. Bis dahin muss ich an meiner Kondition arbeiten. Also falls ihr mal den dicken Mann mit Hut seht – das bin ich und ich mach auch gerne ein Foto von euch.

Juni 12, 2017 • #, #, #, #, #, #, #, #, #, #, #, #, #, #, #, #, #

2 Comments

  1. Achim Wurm

    Juni 21, 2017 Antworten

    Sehr Cooler Bericht.... Da bekommt man gleich wieder Lust mit der Kamera Richtung Berge zu ziehen!... Geniales Bild vom Gipfelkreuz im Gegenlicht und dem einsamen Wanderer... Grüße Achim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*